Menü schließen

Beiträge zum Thema Masken

Umsatzsteuerbefreiung für alle Schutzmasken

Ab 25. Jänner 2021 müssen in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtend FFP2-Masken getragen werden.

Die Regierung plant die Lieferungen und die innergemeinschaftlichen Erwerbe von allen Schutzmasken (aus Positionen 6307 90 10, 6307 90 98, 4818 90 10 und 4818 90 90 der Kombinierten Nomenklatur) von der Umsatzsteuer vollständig zu befreien.

Ein entsprechender Gesetzesvorschlag, welcher die Senkung des Umsatzsteuersatzes von 20 % auf 0 % vorsieht, wurde am 20. Jänner 2021 im Nationalrat beschlossen. Dies gilt für Lieferungen und die innergemeinschaftlichen Erwerbe, die nach dem 22. Jänner 2021 und vor dem 1. Juli 2021 ausgeführt werden. Die gesetzliche Grundlage wird ein entsprechendes rückwirkendes Inkrafttreten vorsehen.

Um eine nachträgliche Korrektur von Rechnungen und Rückforderung von Umsatzsteuerbeträgen zu vermeiden, kann der entsprechenden Umsatzsteuersatz lt. BMF Info bereits mit 23. Jänner 2021 im Kassensystem hinterlegt und verrechnet werden.

Sehr gerne unterstützen wir Sie bei Fragen zu den umsatzsteuerlichen Änderungen. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter +43 4352 2848-0

Zum Beitrag